Checklisten-Halter

Basisversion mit federbelasteter Klemmscheine
Basisversion mit federbelasteter Klemmscheine
Ausführung mit batteriebetriebenem Beleuchtungsmodul
Ausführung mit batteriebetriebenem Beleuchtungsmodul

 

 

An der Steuersäule montierte Checklisten-/Kartenhalter mit einer federbelasteten Klemmfunktion für An-/Abflugkarten werden seit Jahrzehnten in der professionellen Luftfahrt von sehr vielen Airlines verwendet. Sie sind Bestandteil der Cockpit-Philosophie und integraler Bestandteil einer strukturierten und geordneten Flugdurchführung.

 

 

Produktbeschreibung

 

Der Checklistenhalter wird normalerweise am Steuerhorn montiert. Dadurch sind die wichtigsten Sub-Checklisten (in der Regel die Inflight Checklists) jederzeit parat. Das Lesen der Checkliste ist insbesondere für Single-Hand-Piloten sehr komfortabel und erhöht gleichzeitig die Sicherheit.

Die Grundplatte ist in einem Winkel von ca. 90° stufenlos schwenkbar und bei Bedarf arretierbar (Friction Control). Unabhängig von der Sitzposition und der Körpergröße des Piloten ist jederzeit eine optimale Ablesbarkeit der Checklisten gewährleistet.

Alle während des Fluges benötigten Checklisten der sog. Normal Checklist werden auf der speziell geprägten Grundplatte des Checklistenhalters oberflächenbündig fixiert.

Der vertikal bewegliche Marker erlaubt ein zielgenaues Markieren einzelner Checkpunkte.

Zusätzlich ermöglicht eine federbelastete Klemmfunktion die Anbringung von An-/Abflugkarten etc.

 

Ausführungen

 

Es sind derzeit 2 Ausführungen erhältlich.

 

1.    Basisvariante mit Klemmleiste ohne Beleuchtung

2.    Ausführung mit Klemmleiste und batteriebetriebenem Beleuchtungsmodul

 

Upgrade-Möglichkeit

Die Basisversion ohne Beleuchtungsmodul kann mit minimalem Aufwand mit dem batteriebetriebenen Beleuchtungsmodul nachgerüstet werden (modularer Aufbau).

 

Das Beleuchtungsmodul besteht aus einem gefrästen Aluminiumkörper mit integrierter Elektronik. 9 Leuchtdioden mit einem Lichtkegelöffnungswinkel von jeweils 20 Grad sorgen für eine vollständige Ausleuchtung der auf der Grundplatte fixierten Checkliste bzw. einer in der Klemmscheine angebrachten Anflugkarte.

Die Helligkeit ist stufenlos regulierbar und kann dadurch den wechselnden Beleuchtungsverhältnissen im Cockpit angepasst werden.

 

Abmessungen / Gewichte

 

Basisversion ohne Beleuchtungsmodul

 

Länge:              17,5 cm

Breite:              11,0 cm

Tiefe                   3,0 cm

Gewicht:           230 Gramm

 

Ausführung mit batteriebetriebenem Beleuchtungsmodul

 

Länge:              17,5 cm

Breite:              11,0 cm

Tiefe                   6,0 cm

Gewicht:           330 Gramm  (inkl. Batterien)

 

Material

 

Grundplatte:                  Aluminium  (Stärke 1,5 mm)

Klemmschiene:             Stahl, verchromt

Hülse:                           Aluminium

Gewinde-Bolzen:           Stahl

Rasterschiene:              Edelstahl

Rastermarker:               Kunststoff

Beleuchtungskörper:      Aluminium, gefräst

Halterung:                     Stahl  (Stärke 1,0 mm)

 

Farben / Beschichtungen

 

Grundplatte, Hülse, Beleuchtungskörper und Halterung werden mit einer KTL-Kunststoffbeschichtung geliefert.

Die KTL-Beschichtung ist wesentlich dünner als eine übliche Kunststoffbeschichtung und deutlich abriebfester.

 

Standardfarbe:   schwarz, mattglänzend

 

Grundplatte, Hülse und Beleuchtungskörper können auch ohne Beschichtung geliefert werden.

Alle RAL-Farben sind lieferbar.

 

Montage

 

Die Montage des Checklistenhalters erfolgt üblicherweise am Steuerhorn selbst.

Entsprechende Halterungen sind für viele Flugzeugtypen lieferbar.

Andere Montageorte (bspw. an der Seitenverkleidung) sind möglich. Für dies Art der Anbringung wurde eine Standardhalterung entwickelt.

 

Sonderwünsche

 

Gravur auf dem Beleuchtungskörper

-  Registrierung / Kennzeichen

-  Flugzeugtyp

-  Logo

-  Namen

-  Sonstiges

Aktuelle Seminare

DGR Frontalschulungen

(DGR Initial)

15.04.2020  (Termin geändert)

19.05.2020

09.06.2020

Beginn jeweils 09:00 Uhr

Ort: Stuttgart-Flughafen (EDDS)

Fire & Smoke Training

(Actual Fire Fighting)

03.04.2020

Beginn 12:00 Uhr

Ort: Stuttgart-Flughafen (EDDS)

 

CRM Initial MP-OPS Fläche

 

März 2020

Ort: Stuttgart-Flughafen (EDDS)

CRM Initial + Recurrent

SP-OPS Hubschrauber

 

März 2020

Ort: Stuttgart-Flughafen (EDDS)

Hotline

+49 172 200 1013

>> Kontakt
>> Links